Back to Top

die goldene regel

Das Interreligiöse Forum Basel (IRF)

fördert durch interreligiöse Begegnungen und Debatten eine Kultur des Respekts mit dem Ziel, Ängste und Vorurteile abzubauen, gegenseitiges Verständnis zu entwickeln und durch positive gemeinsame Erfahrungen Vertrauen zu gewinnen.

Das IRF ist seit 1996 ein Zusammenschluss von religiösen Gemeinschaften in den Kantonen Basel-Stadt und Baselland. Dazu kommen interessierte Einzelmitglieder. Darin vertreten sind die Religionen Judentum, Christentum (Evangelisch-Reformierte und Katholiken), Islam (Sunniten), Hinduismus, Buddhisten und Aleviten.

Sie sind herzlich dazu eingeladen, auf unserem "Sofa" Platz zu nehmen und sich an unseren Begegnungen zu beteiligen.

Auf der Webseite veröffentlichen wir auch Anlässe mit interreligiösen Themen von befreundeten Organisationen in der Region Basel.

 

Wenn Sie auf eine interreligiöse Veranstaltung im Raum Basel hinweisen möchten, dann bitten wir Sie mit dem Webmaster Kontakt aufzunehmen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Kommende Veranstaltungen:

WeitblickWEITblick - Ein und Aussichen in Zeiten der Pandemie

«WEITblick» ist als Antwort auf das zu lesen, was für die letzten Wochen geplant war und aufgrund des Social Distancing abgesagt oder (in den online-Raum) verschoben werden musste. Im Zentrum der zweiten Ausgabe stehen diesmal Porträts junger Menschen, die aufgrund der Pandemie zunehmend unter Druck geraten. Daneben vereint der WEITblick ein Interview mit Regierungspräsident Beat Jans zu Religion und Religiosität, einen Beitrag zur Kontroverse um Patientenverfügungen u.v.a.m. Viel Vergnügen bei der Lektüre!

Zum WEITblick (Link)

frauenparlament2021So. 29. August 2021, 10 - 17 Uhr: Interreligiöses Frauenparlament

Selbstfindung und Selbstbildung zwischen verschiedenen möglichen Identitäten in einer pluralen Gesellschaft.

Ort: Haus der Religionen, Europaplatz 1, 3008 Bern

Was bedeutet es für religiöse Frauen in einer pluralen und zunehmend säkularisierten Gesellschaft zu leben? Wo sehen Frauen sich in den religiösen Gemeinschaften, die in sich selbst ebenfalls plural sind? Welche Entwicklungen, welche Schwierigkeiten und Chancen sind aktuell auzumachen.

Wir wollen gemeinsam darüber nachdenken und austauschen, wie Frauen in Zukunft in ihren jeweiligen Gemeinschaften, als einzelne und in der Gesellschaft gestalten. Wir wollen darüber diskutieren, wie frauenfreundliche Entwicklungen und Orte gestärkt werden und auf welche Weise dies gemeinsam mit Frauen anderer Religionsgemeinschaften, mit Frauen der jüngeren Generation, geschehen kann.

Mit:
Heidi Rudolf, Angela Büchel Sladkovic, Laavanja Sinnadurai, T. Tolma Sumukkha, Asmaa Dehbi, Suzanne Schild, Magdalena Zimmermann

Informationen und Anmeldung: http://www.interrel-frauenparlament.ch/
Anmeldeschluss verlängert bis Sa. 14. August 2021

Flyer (pdf)

 

diwan webMo. 13. September 2021, 19 - 21 Uhr: Interreligiöser Diwan

Der interreligiöse Diwan ist ein Stammtisch für den interreligiösen Austausch. Sinn des Treffens ist, dass die Teilnehmenden sich auf einfache und unbeschwerte Weise besser kennenlernen. Die Gastgeber teilen etwas aus ihrer religiösen Tradition, sei es ein Gebet, einen Text, etwas aus dem Bereich der religiösen Kunst oder der Musik. Anschliessend folgen Gespräch und Imbiss.

Veranstalter: IRF

Ort: IDEAL, Verein für Dialog, Integration & Kultur, Lothringerstrasse 115, Basel

Organisation:
Der interreligiöse Diwan trifft sich ein Mal im Monat von 19 bis 21 Uhr in den Räumlichkeiten einer religiösen Gruppierung. Der interreligiöse Diwan wandert dabei und besucht alle daran beteiligten Gruppierungen reihum. Bei einem vegetarischen Imbiss und einem nichtalkoholischen Getränk soll der Abend jeweils ausklingen.

Teilnehmende:
- Mitglieder des Vereins IRF, an religiösen Fragen interessierte Einzelpersonen
- ca. 10-15 Personen pro Abend aus verschiedenen Gemeinschaften 

Anmeldung bis Mo. 6. September 2021

diwan webDo. 14. Oktober 2021, 19 - 21 Uhr: Interreligiöser Diwan

Der interreligiöse Diwan ist ein Stammtisch für den interreligiösen Austausch. Sinn des Treffens ist, dass die Teilnehmenden sich auf einfache und unbeschwerte Weise besser kennenlernen. Die Gastgeber teilen etwas aus ihrer religiösen Tradition, sei es ein Gebet, einen Text, etwas aus dem Bereich der religiösen Kunst oder der Musik. Anschliessend folgen Gespräch und Imbiss.

Veranstalter: IRF

Ort: Islamische Kulturstiftung, Ferdaws-Moschee, Leimgrubenweg 6, 5. Stock, Basel

Organisation:
Der interreligiöse Diwan trifft sich ein Mal im Monat von 19 bis 21 Uhr in den Räumlichkeiten einer religiösen Gruppierung. Der interreligiöse Diwan wandert dabei und besucht alle daran beteiligten Gruppierungen reihum. Bei einem vegetarischen Imbiss und einem nichtalkoholischen Getränk soll der Abend jeweils ausklingen.

Teilnehmende:
- Mitglieder des Vereins IRF, an religiösen Fragen interessierte Einzelpersonen
- ca. 10-15 Personen pro Abend aus verschiedenen Gemeinschaften 

Anmeldung bis Do. 7. Oktober 2021

logo woche der religionenSa. 6. - So. 14. November 2021: Woche der Religionen in Basel
Musik und Religion

Details folgen

IRFSo. 6. Februar 2022: Interreligiöses Fest

Am Sonntag, 6. Februar 2022 soll ein interreligiöses Fest mit bis zu 20 mitwirkenden religiösen Gemeinschaften im KUSPO Pratteln, Baselland, stattfinden. Geboten wird ein kulturell-spirituell reichhaltiges Bühnenprogramm sowie ein kulinarisch reichhaltiges Angebot an Speisen auf unterschiedlichen Ländern.

Veranstalter: IRF

Ort: KUSPO Pratteln

Details folgen

Swisslos Fonds.jpgBL Logo SWL r cmyk 

SpurensucheFr. 18. - Sa. 19. Februar 2022: Eine interreligiöse Spurensuche in Basel

Veranstalter: IRF und andere

Eine interreligiöse Spurensuche in Basel: Diese Seminare der direkten Begegnung zwischen Menschen verschiedener religiöser und kultureller Herkunft haben eine mehrjährige Tradition im Katharina-Werk in Basel und der Kirchgemeinde Münchenstein. Ganz unterschiedliche Menschen trafen sich über die Generationen hinweg zu neuen gemeinsamen Erfahrungen. Dieses Mal reflektiert unser Titel das was wir sowohl in unseren Begegnungen, wie auch in anderen regelmässigen interreligiösen Begegnungen erlebt haben. Wenn wir uns in der Tiefe auf unsere religiösen Erfahrungen und den Glauben anderer Menschen einlassen, verlieren wir nichts von unserem – im Gegenteil!

Flyer (pdf)

Anmeldung (pdf)

SOR Logo visual ohne claimSound of Religion - Audioguide Basel

Unterwegs mit dem Audioguide
Entdecke die Vielfalt der Basler Religionslandschaft!

Im Kanton Basel-Stadt gibt es rund 250 Religionsgemeinschaften. Der Audioguide «Sound of Religion» macht einen kleinen Ausschnitt dieser Vielfalt hör- und sichtbar.

Link zum Audioguide

2018 08 17 Logo f Webseite RMKursprogramm der Jüdisch-Christlichen Akademie

Die Jüdisch-Christliche Akademie Basel bietet regelmässig Kurse und Veranstaltungen im Themenbereich von jüdischer und christlicher Traditionsliteratur, Kultur und Lebensformen. Die Kurse sind auf akademischem Niveau gehalten und stehen allen Interessierten offen.

Webseite Jüdisch-Christliche Akademie